ANMELDUNG

Über die Alpen - zu Fuß von der Schweiz nach Italien

alpen-title.jpg

Dies ist ein Beitrag aus dem Stamm St. Albert in Landau - vielen Dank für die Einsendung! Falls ihr als Stamm oder Bezirk Beiträge auf der Diözesanwebseite veröffentlichen möchtet, wendet euch gerne an oeffentlichkeitsarbeit@dpsg-speyer.de.

Zu Beginn der Sommerferien stellten sich 15 Jungpfadfinder (im Alter von 11-14 Jahren) und Ihre 4 GruppenleiterInnen einer ganz besonderen HERAUSFORDERUNG.

Es galt in 3 Sippen (Kleingruppen) die Alpen von der Schweiz nach Italien auf dem alten Säumerpfad der „Via Sbrinz“ wie früher - die Händler und Schmuggler - in 4 Tagen zu überqueren.

Dies bedeutete: Unterwegs sein in abgelegener Natur, dem Wind und Wetter ausgesetzt sein, Schlafen im Freien unterm Sternenhimmel und auf verschlungenen Pfaden über den 2.479m hohen Griespass zu kommen. Bei diesem abenteuerlichen ALPENTRAIL waren alle Teilnehmer gefordert, denn jeder musste in seinem großen Rucksack folgendes mitschleppen:

  1. - komplette Ausrüstung und die persönlichen Klamotten
    - Plane zum Übernachten, Schlafsack und Isomatte
    - Wasserkanister, Kocher und ebenso die gesamte Verpflegung für 4 Tage

Bild_Sommerlager_2.pngAber all die Mühen und Anstrengungen waren es wert, denn wir wurden bei diesem ALPENTRAIL in den einzelnen Sippen als Team zusammengeschweißt, sahen eine traumhaft schöne Landschaft und wurden mit einmaligen, unvergesslichen Augenblicken belohnt. Als wir nach 34 km Laufstrecke und über 1.725 geschafften Höhenmeter (war die längste Route), müde und erschöpft an unserem Ziel ankamen, waren wir ALLE sehr stolz und glücklich über unsere erbrachte Teamleistung.

Anschließend trafen sich die 3 Sippen in einer gemütlichen und abgelegenen Berghütte, wo wir gemeinsam noch die restlichen 10 Tage vom Sommerlager verbrachten. Bei der Begrüßungsparty tauschten sich die Jungpfad- finder und die Leiter über die vielen und abenteuerlichen Erlebnisse beim ALPENTRAIL aus.

 

Bild_Sommerlager_2.jpgAls Anerkennung und zur Erinnerung für diese krasse Leistung wurde jedem Teilnehmer ein Aufnäher vom ALPENTRAIL 2022 überreicht.

Nach einem Tag ausruhen und Ausrüstung in Ordnung bringen startete auch schon unser weiteres Programm.
Wir unternahmen eine coole Trottifahrt (mit einem Tretroller vom Berg ins Tal fahren), gingen zum Klettern in einen Bergbach und verbrachten einen gemütlichen Tag am Gebirgsbach mit Staudamm bauen, Spielen usw...

Der Höhepunkt im Lager war dann unsere feierliche und eindrucksvolle Versprechensfeier, wo 5 Jungpfadfinder in unsere Gruppe aufgenommen wurden und sie ihr blaues Halstuch überreicht bekamen.

Eine zünftige “Hüttengaudi“ zum Ende des Lagers mit selbstgemachten Käsespätzle, leckeren Cocktails, lustigen Spielen und einem Abschluss mit - fetziger Musik, Tanzen, Singen und Grölen im Partyraum der Hütte - rundete das Ganze ab.
Fazit: Unser SOMMERLAGER war SUPER und der ALPENTRAIL hat sich voll gelohnt, denn das Erlebnis der Berge und die herrliche Natur war enorm beeindruckend. „Das kann man gar nicht in Worte fassen“.

Es war für ALLE Teilnehmer ein tolles und einmaliges Erlebnis - etwas, was man nicht vergisst!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 01. Oktober 2022 13:38
 

NÄCHSTE AKTIONEN

11.12.22 Friedenslicht
13.01.23 Modulleitungstraining - MLT
11.08.23 Diözesanroverlager

DL-NEWSLETTER

Melde dich jetzt an, um regelmäßig News der Diözesanleitung zu erhalten.






Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.